Neue Unterstützung für Corona-Patienten auf der Intensivstation

Teilen Sie

 

Das belgische Medizintechnikunternehmen Ergotrics hat bereits erfolgreich eine innovative Lösung zum Heben und Positionieren von Patienten vor Wirbelsäulenoperationen auf den Markt gebracht. Auf der Grundlage desselben Know-hows in Bezug auf Ergonomie und Hygiene in Kombination mit Druckluft als Energiequelle entwickelte Ergotrics nun eine Lösung für die Beatmung in Bauchlage auf der Intensivstation. Angesichts des jüngsten Corona-Ausbruchs kam diese Entwicklung für viele Patienten und Pflegekräfte gerade noch rechtzeitig.

"Wir haben die unglaublichen Anstrengungen des Gesundheitspersonals im Kampf gegen das Covid-19-Virus (Corona) gesehen", erklärt CEO Inge Bruynooghe. "Die Pandemie zwang uns, der Zertifizierung der aufblasbaren Liegendbeatmung (IPV) Priorität einzuräumen. Das Rapid Prototyping auf der Grundlage der aktuellen Lagerungen für Operationen in Bauchlage wurde genutzt, um den Innovationsprozess zu verkürzen."

Die Idee war nicht neu. Im Jahr 2015 untersuchte Ergotrics in Zusammenarbeit mit der Universität Gent, wie diese Technologie auf der Intensivstation eingesetzt werden kann. Wissenschaftliche Studien betonen die Vorteile der Beatmung in Bauchlage. Die Erfahrungen der italienischen Krankenhäuser bestätigten den Vorteil dieser Technik für Corona-Patienten. Die Ergotrics-Kissen heben die Patienten in eine optimale Position für die Beatmung und lassen den Bauch frei hängen. Dies kann die Sauerstoffaufnahme im Blut des Patienten verbessern.

Mehrere Intensivmediziner berichteten im Fernsehen über die schwere Arbeit des Hebens und Kippens der vielen Corona-Patienten, die abwechselnd in Rücken- und Bauchlage beatmet werden müssen. Die Einzigartigkeit der Ergotrics-Lösung besteht in der Verwendung von Druckluft anstelle von Handkraft. In Kombination mit einer aufblasbaren Matte ist es möglich, diese Arbeit ergonomisch mit 2 Krankenschwestern weniger auszuführen.

Krankenhäuser in Belgien verwenden die Ergotrics-Kissen bereits für die Beatmung von Corona-Patienten in Bauchlage. Sowohl die Produktion als auch die Logistik laufen auf Hochtouren, um so viele Intensivstationen wie möglich bei der Versorgung dieser kritischen Patienten zu unterstützen.

Das Ergotrics-Team

Möchten Sie informiert bleiben? Melden Sie sich an, damit wir Sie auf dem Laufenden halten.

Folgen Sie uns auf den sozialen Medien: